Frühling – Woche 1

Der Anfang unserer neuen Story führt uns in das verschlafene Windenburg. Wem eine urige Altstadt und ein idyllisches Plätzchen, voll von Wald und Gebirge, am Ortsrand gefällt, der ist hier genau richtig. So geht es auch Flora Frühling, geborene Einsiedlerin, Kräuterhexe und Handwerkerin. Sie kann sich keinen schöneren Ort vorstellen, als dieses verschlafene Nest, wo sich Fuchs und Henne gute Nacht sagen. Sie liebt die Natur und daher ist das der perfekte Ort für sie und ihre Zukunft. Aus diesem Grund hat sie auch mit eigener Kraft, dieses ansehnliche Häuschen erschaffen, natürlich ist es nicht perfekt – aber schließlich ist nichts im Leben perfekt und genau dieses Imperfekte, macht das (Sim)leben ja auch so lebenswert.

So geschickt Flora auch mit dem Hammer ist, so ungeschickt ist sie, wenn es heißt, mit anderen Sims zu interagieren. Irgendwie fehlt ihr dieses „Smalltalk-Gen“, sie weiß einfach nicht wie sie mit anderen Sims reden soll bzw. was sie reden soll. Daher ist sie am Liebsten nur für sich allein, was dummerweise die Nachbarn, alias „das Begrüßungskomitee“ nicht wissen können und daher mit vollem Elan die neue Nachbarin willkommen heißen (ohne Obstkuchen! – sehr knauserige Herrschaften). „Hy, willkommen in der Nachbarschaft. Ich hoffe wir stören dich nicht gerade beim Auspacken oder so.“, begrüßt die Dunkelhäutige die neue Nachbarin freundlich und versucht vorsichtig herauszufinden ob das Grüppchen erwünscht ist oder nicht. „Naja, wenn ich ehrlich bin – dann stört ihr schon, ich bin wohl schon mit dem Auspacken fertig, wollte aber gerade in Ruhe angeln.“, gibt Flora wahrheitsgetreu wieder und sieht zum Glück nicht, den vorwurfsvollen Blick, den ihr die pummelige Dame hinter ihr zuwirft. Tja, sagte ich es nicht > das konversationelle Feingefühl einer Dampfwalze ^^.

Zu Floras Freude, verstanden die Eindringlinge den ausdrucksstarken „Wink mit dem Zaunpfahl“ und suchten relativ schnell das Weite, natürlich nicht ohne sich vorher bei der Neuhinzugezogenen zu beschweren, was sie für ein ungutes Benehmen an den Tag legt. Dies war Flora aber herzlich egal, denn sie konnte diese Sims von vornherein nicht leiden – davon abgesehen, wer legt „schlechtes Benehmen“ an den Tag, schließlich waren sie es ja, die sich auf ein fremdes Grundstück selbst eingeladen hatten und dann auch noch die Frechheit besaßen sie zu stören (ohne Obstkuchen ^^). Hauptsache Flora war nun wieder alleine und konnte sich voll und ganze dem Angeln widmen.

Zum Abschluss des Tages drehte Flora noch eine Runde durch Windenburg, um ihre neue Heimatgemeinde mal etwas näher kennen zu lernen – nur die Stadt wollte sie natürlich kennen lernen, die Leute darin sind ihr piep -egal. So auch diese eigenartige Sima mit rosa Haaren und flippiger Kleidung, die passte mal so gar nicht hier her. Die ist wohl aus einer Klapse in San Myshuno ausgebüxt.

Natürlich will auch der leere Magen gefüllt werden und so versucht sich die junge Sima, das erste Mal in ihrem Leben, an einem Herd. Enthusiasmus sieht anders aus – ob aus ihr noch eine große Köchin werden wird? Kräutermittelchen wollen auch am Ofen gebraut werden, meine Liebe, also bleibt dir wohl kaum etwas anderes übrig, als in Zukunft mit dem Ofen „warm zu werden“ – hihi, Wortspiel ;).

Am nächsten Tag in der früh, ging ihr dann das Koche gleich viel leichter von der Hand. Okay, es waren nur Eier mit Toast, aber hey – jeder fängt einmal klein an.

Und da das Geld nicht auf Bäumen wächst (hihi schon wieder ein Wortspiel), begibt sich Flora in die Nachbarschaft auf der Suche nach Kristallen, glitschigen Fröschen und eben auch Pflanzensamen um diese  zu Geld zu machen bzw. in letzterem Fall in den Garten zu säen.

Nachdem alles Gefundene eingepflanzt ist, ich halte fest, aktuell hat Flora in Windenburg:  Zwiebeln, Äpfel sowie Pilze gefunden und in die Erde gesät, begnügt sich die junge Sima mit einem guten Buch und genießt die Ruhe. Ein normaler Sim würde sich jetzt wahrscheinlich vor die Glotze setzen, so aber nicht Flora – denn sie kann mit diesem technischen Kram so gar nichts anfangen und vertreibt ihre Freizeit lieber in der Natur bzw. mit dem Lesen.

„Wow, laut Simpedia hast du gerade einen Kugelfisch gefangen – die sind total selten. Hier steht, dass man den Fisch auf gar keinen Fall als ungeübter Koch selbst zubereiten soll, da dies ein tödliches Unterfangen sein kann. Irgendwas mit Gift oder so.“, plappert die Sima drauflos. „Ach ja, sorry ich bin Catrina Caliente – freut mich eine so begnadete Anglerin kennen zu lernen.“, schmeichelt die Rothaarige der jungen Sima, die ihr noch immer den Rücken zugedreht hat. Diesmal freut sich auch Flora, denn anscheinend gibt es auch noch andere Sims die sich für die Natur begeistern lassen und mit solchen Leuten kann sie sogar halbwegs eine Konversation führen, ohne das es zu peinlichen Endlospausen kommt.

Aus diesem Grund setzt sich Flora sogar zu der Sima auf die Parkbank, doch lange kann Flora nicht mit der Sima über Fischfangtechnicken fachsimpeln, denn sie muss wieder los, sie hat aber der Sima (und das hat Flora selbst erstaunt) ihre Telefonnummer gegeben.

So verabschiedet sich Flora von der neuen Bekanntschaft und macht sich wieder auf dem Weg, um Frösche, Kristalle und vor allem Pflanzen zu suchen – sodass ihr Haushaltsbudget zumindest etwas aufgebessert wird. Im Hintergrund sieht man hier übrigens Floras süßes Häuschen und den tollen See mit der Entenfamilie.

Nächster Stopp Kirsch- und Zitronenbäume die nur darauf warten von Flora abgeerntet zu werden und ein neues Leben in ihrem Garten zu bekommen.

Als sich der Tag langsam dem Ende neigt, entschied sich Flora, doch noch eine Runde zu angeln und siehe da, es hat sich wieder ein Kugelfisch auf ihre Angel verirrt – was die Sima, augenscheinlich, sehr freut.

Zu Hause angekommen, wollte sie sich noch ein kleines Lagerfeurchen machen und darin ein paar Marshmallows brutzeln, leider sprang das Feuer in Sekundenschnelle auf die Baumstümpfe, die ihr als Sitzgelegenheit dienten, über und so musste Flora in windeseile ihren Feuerlöscher aus dem Haus holen, um die Flammen zu bekämpfen.

Nachdem Flora sich den Russ aus dem Gesicht gewaschen hatte, ging sie komplett k.o. ins Bett. Doch am nächsten Morgen sah die Welt schon wieder fröhlicher aus, die Samen waren über Nacht zu kleinen Pflänzchen gewachsen, der Zitronenbaum war sogar schon richtig groß und der geheimnisvolle Samen aus dem See wurde sogar zu einer süßen Mini-Kuhpflanze, die Flora liebevoll „Henrietta“ taufte.

Ihr toller Garten und vor allem, die anscheinend eher seltene Kuhpflanze, zog sofort einen Schaulustigen, der sich ganz ungeniert auf ihr Grundstück stellte, an. „He du, das ist Privatbesitz – ich komm ja auch nicht zu dir nach Hause und stell mich blöd in deinen Garten, oder?“, fährt Flora den Unbekannten an. „Mach mal halb lang Missy, dein Garten interessiert mich nicht die Bohne – ich wollte nur die Enten am See füttern. Wenn du ein Problem hast, dass man über deinen Garten trampelt, dann solltest du ihn wohl lieber einzäunen. Obwohl so wie dein Haus aussieht, wirst du wohl kaum genug Kohle haben für einen anständigen Zaun.“, prustet der Sim los und tritt den Rückweg an, als Flora´s Gesicht anfängt in rote Farbe zu wechseln.

Was bilden sich manche Sim eigentlich ein? Flora war noch immer fuchsteufelswild als Katrina bei ihr anrief und sie fragte ob sie am Abend mit ihr ausgehen will, anscheinend hat sie ein paar Freunde, die sich ebenfalls fürs Angeln interessieren und sich daher freue würden mit Flora etwas zu plaudern. Nach langem Überlegen sagte Flora zu, ließ sich die Adresse geben und staunte nicht schlecht als sie sich inmitten einer ziemlich lauten Disco wieder fand. Diese komischen Hampelmänner, die sich auf der Tanzfläche zum Affen machen, sollen sich für die Natur interessieren? Flora war mehr als skeptisch und um ehrlich zu sein, ziemlich angefressen, dass sie das dumme Treffen, einem guten Buch vorgezogen hatte.

Als sie dann noch ein Sim von der Seite anrempelte und versuchte seinen Arm auf ihren Hintern zu platzieren, riss ihr Geduldsfaden komplett und sie schrie den Sim, den sicher jeder als Don Lothario kennt, an. „Hast du keine Augen im Kopf zu Trampel? Zuerst rempelst du mich an und dann tatscht du mir auch noch auf den Po? Hat dir deine Mama keine Manieren beigebracht? Du kannst von Glück reden, dass ich keinen schwarzen Gürtel habe, sonst würdest du jetzt bewegungsunfähig am Boden liegen und um Erbarmen betteln.“, gibt sich Flora mehr als kratzbürstig.

Als sie sich zum Abreagieren dann einen hinter die Binde kippen wollte und noch so ein Hampelmann meinte, ihr auf die Pelle rücken zu müssen – warf sie dem armen Sim, alle möglichen Beleidigungen an den Kopf.

Doch Bjorn ließ sich nicht abschrecken, setzte sich seelenruhig neben die „vor Wut brodelnde“ -Sima und warf ihr nur einen mitleidigen Blick zu. Die Barfrau namens Zoe reichte ihr eine Schüssel Chips, vielleicht würde ein voller Mund ja ihren Redefluss besänftigen und mixte ihr einen Drink mit einem gehörigen Schuss Hochprozentigen.

Als diesen Flora in einem Zug austrank und danach glaubte Sternchen zu sehen, setzte sich eine blonde Sima neben sie, natürlich mit einem Sicherheitsabstand, schließlich wusste die Blonde, die sich als Nancy Landgraab vorstellte, nicht ob Flora noch bissig ist oder nicht ^^. „Ich hab dich etwas beobachtet – anscheinend hast du einen echt miesen Tag, aber dennoch solltest du dich hier nicht aufführen wie eine Diva. Die Leute wollen hier Spaß haben, tanzen und flirten – keiner sucht hier Ärger, außer du vielleicht. Nimm dir meine Worte zu Herzen Mäuschen.“, versucht Nancy Flora ins Gewissen zu reden oder auch eine unterschwellige Drohung anzubringen, man weiß es nicht. „Lass diese blonde Tussi reden, mach dir nichts draus, ich verstehe dich – schließlich will niemand von Wildfremden angetatscht werden oder Schlimmeres. Ich arbeite hier auch nur, weil ich irgendwie mein Medizin-Studium finanzieren muss. Mein Name ist Zoe Patel und ich kann nicht nur tolle Drinks mixen, sondern bin auch eine verdammt gute Zuhörerin.“,  gibt sich die Barfrau versöhnlich und siehe da, Flora kann sogar nett sein und öffnet sich der Dunkelhaarigen.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s